About

Seitengang – Ein Literatur-Blog: Was ist das?
Bücher wollen gelesen werden. Doch sie haben oft nur dann eine Chance, wenn sie es auf die Bestsellerlisten schaffen. Wer aber Bücher vom Seitengang aus betrachtet, entdeckt auch andere Leseanregungen. Hier werden nicht nur Neuerscheinungen rezensiert, sondern auch Bücher, die man längst vergessen glaubte. Es wird kritisiert und gelobt. Lesen aber müssen Sie selbst.

Im November 2012 sorgte ein Artikel des Journalisten Johannes Schneider für Furore, der in der Wochenzeitung Die Zeit und in der Tageszeitung Der Tagesspiegel behauptete, es gebe keine deutschsprachigen Literaturblogs. Nach einem Sturm der Entrüstung schränkte Schneider seine These zumindest insoweit ein, dass es ihm nur um das Bloggen über Neuerscheinungen der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur gehe.

Dieser Blog ist ein deutschsprachiger Literatur-Blog. Er widmet sich der Literatur, jedoch nicht nur der und auch nicht ausschließlich der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. Es geht auch um Belletristik, Kriminalliteratur, Graphic Novels, erotische Literatur, Sachbücher, Biografien und Kinder- und Jugendbücher. Zudem berichtet Seitengang von der Leipziger Buchmesse und seit 2013 von der Internationalen Buchmesse in Wien. Seitengang will Leseanregungen geben und vor Leseübeln warnen.

Die Beiträge erscheinen in unregelmäßigen Abständen. Wer alle Neuigkeiten bequem per Mail bekommen möchte, kann seine Mail-Adresse oben rechts auf der Startseite angeben. Selbstverständlich lassen sich die Beiträge auch über einen RSS-Feed verfolgen. Außerdem können Sie Fan des Blogs bei Facebook werden oder ihm bei Twitter oder Bloglovin‘ folgen.

Der Mann hinter dem Seitengang
Mein Name ist Christian Lund. Obwohl ich einen schwedischen Nachnamen habe, bin ich 1977 im westfälischen Münster geboren worden und lebe mittlerweile in Bielefeld. Dort arbeite ich als Redakteur in der Digital-Redaktion der Neuen Westfälischen Zeitung (NW). Zuvor habe ich in Münster Rechtswissenschaften studiert und in Bielefeld mein Referendariat gemacht.

Meine allergrößte Schwäche ist das Buch. Wenn mir eins gefällt, muss ich es haben. Dabei ist es mir egal, ob ich es sofort lesen kann oder es zunächst auf dem Stapel der ungelesenen Bücher landet – ich muss es haben. Apropos Stapel ungelesener Bücher: Selbst wenn ich jede Woche ein Buch lesen würde, hätte ich mit meinen Stapel mehr als drei Jahre zu tun. Mittlerweile bin ich dazu übergegangen, meine Büchersucht mit einer Altersvorsorge zu rechtfertigen: Wenn ich mir im Alter nicht mehr so viele Bücher leisten kann, habe ich bis dahin genug von ihnen angehäuft, um auch dann noch meiner Leselust frönen zu können. Büchersucht ist also gelebte Altersvorsorge!

Seitengang ist mein privater Literatur-Blog, in dem ich meine gelesenen Bücher rezensiere. Einige dieser Texte erscheinen auch in der Wochenendausgabe der Neuen Westfälischen. Eine solche Veröffentlichung ist immer unter dem Artikel vermerkt.

Die Bücher, die ich lese, sind in der Regel keine mir zur Verfügung gestellten Rezensionsexemplare der Verlage, sondern von mir ausgewählte und vor allem gekaufte Werke. Das hat zum einen den Hintergrund, dass ich mich nicht von den Verlagen abhängig machen möchte. Ich entscheide selbst, welche Bücher ich lese. Und ich möchte mich nicht durch freigiebig geschenkte Bücher in meiner Meinung über ein Buch oder einen Verlag beeinflussen lassen. Das bin ich auch meiner Glaubwürdigkeit schuldig.

Zum anderen bin ich seit frühesten Kindertagen ein eifriger Bücherleser, der auch deshalb gerne Bücher kauft, weil er den Wert eines Buches zu schätzen weiß. Ist ein Buch besonders aufwendig gebunden, hat es ein Lesebändchen, ist die Umschlaggestaltung gelungen, erwähne ich das auch in meinen Rezensionen.

Und ich liebe das gedruckte Buch! Deshalb verweise ich am Ende meiner Rezensionen nie darauf, dass es das Buch auch als eBook gibt. Bücher sind Kulturobjekte, nicht bloß Textträger. Ich genieße es, ein Buch aufzuschlagen, die Seiten umzublättern, den Leineneinband unter den Fingern zu spüren, das Lesebändchen zwischen die Seiten zu legen und das Buch wieder zu schließen. Es geht mir bei Büchern nicht nur um das Lesen, um die Einverleibung des Textes an sich, sondern auch um das Haptische und den Genuss dabei, ein Buch mit allen Sinnen zu erleben.

Mir ist es außerdem wichtig, in meinem Blog keine Links zu großen Online-Buchhandlungen zu setzen. Wer ein Buch kaufen möchte, bekommt von mir unter jedem Text alle nötigen Informationen, um den nächsten Buchhändler aufzusuchen und dort zu bestellen. Kaufen Sie Ihre Bücher bei den unabhängigen Buchhändlern Ihrer Stadt!

10 Antworten auf “About”

  1. Lieber Christian,
    danke, daß Du ein Herz für Bücher und für Buchhändler hast. Ich (als Buchhändlerin) fühle mich angenehm gewürdigt ;-)
    Darf ich Dich zur Lektüre meines Artikelchens „BUCHSTABENSUPPE“ auf mein Buchbesprechungs-Blog einladen? Dort findest Du unter der Rubrik ABSCHWEIFUNGEN einen kurzen Text über buchhändlerische STILBLÜTEN.

    Bibliophile Grüße
    Ulrike von Leselebenszeichen

    1. Liebe Ulrike,
      danke für Deine Worte und Deinen Besuch auf meinem Blog. Ich hoffe, Du kommst beizeiten wieder! Ich selbst habe schon den Gegenbesuch gestartet und Deinen Stilblüten-Text gelesen. Herrlich! Vielen Dank dafür. Ich folge jetzt mal Deinem Blog und bin gespannt, was da noch so kommt!
      Liebe Grüße,
      Christian

  2. Hey!
    Ich bin hier heute über die Liste der Blogger, die an der Aktion Blogger schnenken Lesefreude teilnehmen eher zufällig gelandet. Ich möchte einfach ein paar Grüße da lassen, da ich deinen „About me“ Text so extrem sympathisch finde. Ich wünsche dir weiterhin viele tolle Bücher für den SuB und damit für die Altersvorsorge ;-)
    LG
    Yvonne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s